Transfercoup zur Saison 2022/2023

Zur neuen Saison darf der FC Stetten/Salmendingen einen Transfercoup verkünden: Vom Landesligist ...

Transfercoup zur Saison 2022/2023

Zur neuen Saison darf der FC Stetten/Salmendingen einen Transfercoup verkünden: Vom Landesligist TV Darmsheim wechselt Felix Raith zu den Rot-Schwarzen. Hier ein kurzes Interview über Ihn und seinem Wechsel:

Hallo Felix. Herzlich Willkommen beim FC Stetten/Salmendingen. Wie kam es zu Deinem Wechsel zum FC Stetten/Salmendingen?
F.R.:
Da muss ich jetzt ein bisschen ausholen. Ich habe den jetzigen Spielertrainer, Flo Liebig, vor 12 Jahren kennengelernt. Wir haben zusammen die Ausbildung gemacht, waren auf einem Zimmer und hatten sofort gemerkt, dass wir dieselben Interessen haben, vor allem das „Hobby“ Fußball. Seitdem sind wir sehr gute Kumpels und haben fast täglich Kontakt. Wir wollten immer mal zusammen in einem Team kicken und letztes Jahr fragte mich Flo, ob ich mir vorstellen könnte, mit ihm zusammen als Spielertrainer den FC Stetten/Salmendingen zu übernehmen. Damals hatte ich allerdings schon bei meinem aktuellen Verein, dem TV Darmsheim zugesagt, sodass die Idee verworfen werden musste. Flo ist aber immer hartnäckig geblieben und als wir dann zusammen den Trainerlehrgang gemacht haben, wurden die Pläne konkreter. Nach sympathischen Gesprächen mit der Vereinsführung war mir dann schnell klar, dass ich ab der kommenden Saison beim FC Stetten/Salmendingen einsteigen möchte. Auch den jetzigen Co-Trainer Max Amm kenne ich bereits seit Jahren.

FC-Redaktion: Auf welcher Position bist Du zu finden?
F.R.:
Auch hier wird es keine kurze Antwort. In der Jugendauswahl habe ich rechts hinten in der Verteidigung gespielt. Im Verein damals in der Jugend immer außen im Mittelfeld. Dann ging es im Aktiven-Bereich irgendwann in die Mitte, also auf die „10“ oder auf die „6“. Nach meiner Lieblingsposition gefragt, würde ich auf jeden Fall die „10“ nennen.

FC-Redaktion: Du hast schon höherklassig gespielt. Was sind Deine Ziele mit dem FC Stetten/Salmendingen?
F.R.:
Wie schon erwähnt sind Flo, Max und ich gerade dabei, die Trainer B-Lizenz zu erwerben. Ich habe schon seit Jahren mit dem Gedanken gespielt, irgendwann in Richtung Trainer gehen zu wollen. Man wird ja nicht jünger…
Durch viele Gespräche mit Flo und Max konnte ich mir schon ein Bild vom Team machen, zugeschaut habe ich auch schon. Ich will das Team als Trainer auf und neben dem Platz weiterbringen und meine Erfahrungen an das junge Team weitergeben. Als Spieler will ich dem Team natürlich auch auf dem Platz weiterhelfen. Am Ende der Saison will ich, wie jeder Trainer oder Spieler, möglichst weit oben stehen im Tableau.

FC-Redaktion: Felix, damit unsere Fans Dich noch etwas besser kennen lernen… Was machst Du denn beruflich und welche Hobbies, außer Fußball, hast Du sonst noch?
F.R.:
Zunächst einmal ein herzliches „Hallo“ an alle FC Stetten/Salmendingen-Fans und Unterstützer. Ich freue mich schon riesig Euch kennenzulernen und auf die Gespräche im Vereinsheim bei einem Kaltgetränk (oder mehreren?). Am Liebsten erzähle ich Euch natürlich persönlich wer ich bin und was ich so mache. Aber in aller Kürze. Ich bin Beamter, mache gerne alle möglichen Ballsportarten und unternehme viel mit Freunden.